Fernsehdienst Antennenbau GmbH

Informations - Elektronik

 

Datenschutzhinweise für Kunden und andere Betroffene

Wir möchten Ihnen mit den folgenden Informationen einen kurzen Überblick verschaffen, wie Ihre personenbezogenen Daten durch uns verarbeitet werden und welche Rechte sich für Sie aus dem Datenschutzrecht ergeben.

Die Neumeier, Hegmann & Co. GmbH ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen aller durch uns erbrachten Leistungen sehr wichtig. Daher erhebt, verarbeitet und nutzt die Neumeier, Hegmann & Co. GmbH Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.

Ohne eine ausdrückliche gesetzliche Erlaubnis oder Ihre ausdrückliche Einwilligung wird die Neumeier, Hegmann & Co. GmbH Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben.

Sofern innerhalb des Internetangebots die Möglichkeit Zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail Adressen, Namen, Anschriften, oder ähnliches) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser personenbezogenen Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichen Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Wer ist verantwortlich für den Datenschutz und wohin kann man sich wenden?

Verantwortlich ist:

Neumeier, Hegmann & Co. GmbH

Hansastr. 49-51

81373 München

info(et)neumeier-hegmann.de

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Neumeier, Hegmann & Co. GmbH

Hansastr. 49-51

81373 München

datenschutzbeauftragter(et)neumeier-hegmann.de

Folgende Daten nutzen wir:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, welche wir im Zuge unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden oder Betroffenen erhalten. Dabei können diese Daten via E-Mail, Fax, Telefon, Brief oder ähnlichem an uns gesendet werden. Personenbezogene Daten sind Personalien wie zum Beispiel: Vorname, Nachname, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag, sowie andere mit den genannten Beispielen vergleichbare Daten.

Auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Personenbezogene Daten werden durch uns ausschließlich im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz verarbeitet.

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb unserer Firma können diejenigen Stellen und Mitarbeiter auf Ihre Daten zugreifen, welche diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Ebenfalls können von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies können Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Telekommunikation sowie Beratung sein. Ebenfalls gehören hier Unternehmen in den Bereichen Bankwesen und Steuerberatung dazu.

Werden Ihre personenbezogenen Daten an eine internationale Organisation oder an ein Drittland übermittelt?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (sogenannte Drittstatten), sowie die Übermittlung an internationale Organisationen findet nicht statt.

Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Erfüllung der vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten nicht mehr erforderlich sind, werden diese regelmäßig gelöscht, außer, deren - zeitlich befristete - Weiterverarbeitung ist für folgende Zwecke erforderlich:

- Erfüllung steuerrechtlicher oder handelsrechtlicher Aufbewahrungspflichten, die sich ergeben können aus: Handelsgesetzbuch (HGB) und,- oder Abgabeordnung (AO). Die dort angegebenen Fristen zur Aufbewahrung und Dokumentation Ihrer personenbezogenen Daten betragen in der Regel zwei bis zehn Jahre.

- Für die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach dem §§ 195 ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können Verjährungsfristen bis zu 30 Jahren betragen, wobei die übliche Frist 3 Jahre beträgt.

Folgende Datenschutzrechte haben Sie:

Jeder betroffene Kunde oder betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Löschungsrecht und beim Auskunftsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Es besteht ebenfalls ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

Eine von Ihrer Seite aus erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen.

Dies gilt selbstverständlich auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25.05.2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen von Daten, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind hiervon nicht betroffen.

Habe ich als Kunde oder als betroffene Person eine Pflicht zur Bereitstellung meiner personenbezogenen Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie uns diejenigen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, welche für die Auftragsaufnahme, Auftragsdurchführung und Auftragsbeendigung erforderlich sind.

Weiter müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten unserer Geschäftsbeziehung erforderlich sind, oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

Ohne die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag oder eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen abzuschließen, diesen Vertrag auszuführen oder zu beenden.

Findet Profiling statt?

Unter Profiling versteht man das Erstellen, das Aktualisieren und Verwenden von Profilen durch Speichern von personenbezogenen Daten. Ebenso versteht man darunter die Analyse und Auswertung jener personenbezogener Daten (zum Beispiel um einer bestimmten Personengruppe eine bestimmte Werbung zukommen zu lassen).

Wir verarbeiten Ihre Daten, ohne dabei bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten. Somit findet kein Profiling statt.